Projekt 2020

Neubauprojekt in der Sportzone - Projektverlauf


September 2017

Das Projekt ist in Schwung. Bereits sind wichtige Entscheide zu treffen!

 

In verschiedenen Gruppen sind Prozesse vorangetrieben worden, so dass die Mitglieder das weitere Vorgehen bestimmen müssen. An einer ausserordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, 29. November 2017, wird konkret über Folgendes abgestimmt:

 

- Landverkauf Bleichiweg (Angebot für die jetzige Anlage)

- Landkauf in der Wolfstiege (Landerwerb für die neue Anlage)

- Projektgenehmigung (Für die Baueingabe an die Gemeinde/den Kanton)

 

Der Vorstand freut sich über eine grosse Beteiligung seiner Mitglieder.


Juli, August + September 2017: Die Kommissionen treffen sich, diskutieren, fällen Entscheide und geben die Inputs an die betreffende Stelle weiter. Der "Stein" ist ins Rollen geraten :-)


28. Juni 2017 - Kick Off

Die Organisation des Projektes ist festgelegt. Das Projektteam setzt sich wie folgt zusammen:

 

- Steuerungsausschuss:

Kari Meiller, Werner Buser, Renate Kübler, Stephan Vaterlaus, Simon Völlmin, Sandra Walliser

 

- Projektleitung:

Adrian Widmer, Martin Fernandez

 

- Teilprojekt Bau:

Ernst Fischer, Gregor Fricker, Rose-Mary Greb, Markus Hemmig, Heinz Schneider

 

- Teilprojekt Finanzen/Recht:

Adrian Widmer, Urs Müller

 

- Teilprojekt Betrieb:

Martin Biedert, Stephan Eglin, Caroline Hug, Simon Völlmin

 

Jetzt werden die einzelnen Teams aktiv. Alle freuen sich auf ein intensives und spannendes Projekt.

 

Allfällige Fragen bezüglich des Projektes können direkt an neubau@tcgelterkinden.ch gerichtet werden.


15. Juni 2017 - Der Vorstand hat die nächsten Schritte eingeleitet

- Auftrag Projektplanung an Peter Völlmin AG erteilt

- Organisation des Projektes voran getrieben:

- Projektleitung festgelegt

- Steuerungsausschuss zusammengestellt

- Teilprojekte personalisiert: Bau + Finanzen/Recht + Betrieb

- Landkauf bereinigt

- Verkauf Parzelle der jetzigen Anlage in Angriff genommen

- Kick Off-Termin 28. Juni 2017 (Startschuss): Danach werden die einzelnen Gruppen aktiv !


Dies ist die Variante 2-fach Halle mit 4 Aussenplätzen, welche nun durch

eine 3-fach Halle mit 3 Aussenplätzen angepasst werden muss, gemäss GV vom 24.03.17.


24.03.17 - Die Mitglieder haben entschieden!

 

An der GV vom 24.03.17 haben sich alle Mitglieder dafür ausgesprochen, in die Sportzone umzuziehen.

 

Umstrittener war die Frage der zur Abstimmung vorgelegten Varianten. Am Schluss hat sich das Projekt mit einer 3-fach Halle und drei Aussenplätzen gegen die Variante 2-fach Halle plus 4 Aussenplätze durchgesetzt.

 

Hauchdünn nach Stichentscheid des Präsidenten ist diese Entscheidung gefallen.